Ausflüge

Die römische Stadt Pollentia

Kultureller Weg, der uns in die römische Stadt Pollentia führt, die einst Hauptstadt der Balearen in Zeiten der Republik und das Imperium war. Dieser Weg wird uns in einer der interessantesten Orten, die erhalten geblieben sind, in Zeiten der Römer bis das heutige Alcúdia bringen: die Wohnanlage, das Forum, das römische Theater und das monographische Museum von Pollentia.

AUSFLUGSSTRECKE
- Wir starten in La Portella, Wohnanlage in Zeiten der Römer, die neben der Kirche von Sant Jaume gelegen ist. Da erwartet uns das Haus der zwei Schätze (Casa dels Dos Tresors), das Nord-West-Haus (Casa del Noroest) und das Haus des Bronzekopfs (Casa del Cap de Bronze).

- Ein Weg bringt uns bis zu dem Forum.

- Wir verlassen das archäologische Gebiet. Dort nehmen wir die Avinguda Príncep d´Espanya und dann biegen wir rechts in die ersten Strasse ab. Wir folgen diese circa 900 Meter bis wir das römische Theater finden.

- Das monographische Museum befindet sich auf dem Carrer Sant Jaume 30, hinter der Kirche von Sant Jaume.

Geschichte der Fundstätte
Erste Berichte über Pollentia stammen aus dem XVI. Jahrhundert, als durch Zufall Funde wie jener bedeutende eines verhüllten Kopfes von August getätigt wurden. Damals wurde mit den ersten Ausgrabungen begonnen, die bis heute nicht vollendet sind. Die ersten systematischen Erschließungen wurden 1923 von Professor G. Llabrés Quintana begonnen, der vom Staat nicht nur die Genehmigung dafür bekam, sondern auch eine finanzielle Unterstützung für seine Arbeit. Während des Bürgerkrieges wurde die Forschungsarbeit unterbrochen, um danach wieder von renommierten Namen wie Alamagro, Tarradell, Arribas usw. aufgenommen zu werden. Auch heute werden noch Ausgrabungen vorgenommen. Die römische Stadt Pol•lentia, 123 v. Ch. gegründet, stellt drei verschiedene Zonen vor; eine Wohnanlage, La Portella genannt, das Forum und das Theater. Das Museum Pol•lentias beherbergt die Austellung der Fundstücke dieser römischen Stadt.

Die römische Stadt Pol•lèntia liegt südlich des historischen Stadtkerns von Alcúdia, in der Richtung des Hafens. Die Archäologen sind der Meinung, dass das ehemalige besiedelte Gebiet 16-18 Hektar groß war.

Auf dieser Fläche wurden verschiedene Ausgrabungen vorgenommen, durch die wir sehr unterschiedliche Aspekte des Alltagslebens in dieser Stadt aus der Römerzeit kennen lernen können:

La Portella
Diese Ruinen waren einst Teil der Wohnanlage, wo wir drei römische Häuser finden können: Haus der zwei Schätze, Haus des Bronzekopfs und das Nord-West-Haus.
Das Haus der zwei Schätze erhält immer noch das gesamte Erdgeschoss. Es ist eine römische Domus Struktur mit den Räumen um den Atrium angeordnet.
Das Haus des Bronzekopfs hat keinen Erdgeschoss, aber wir wissen, dass es eine Domus war, die grösser als die von dem Haus der zwei Schätze war und möglicherweise hatte sie auch Perystil.
Neben einer Reihe von Gebäuden, die als Werkstätten ausgemacht werden konnten, ist auch noch ein Straßenstück und ein Bruchstück der römischen Stadtmauern aus dem III. Jahrhundert n. Chr. erhalten. Die Mauer geht durch die Mitte des Nord-West-Hauses.

Das Forum
Vom Viertel la Portella kann man direkt zum Forum von Pollentia gelangen, das vor kurzem der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde und das weltliche und religiöse Zentrum der Stadt war. Dort sind auch noch Reste des kapitolinischen Tempels, der an Jupiter, Juno und Minerva gewidmet ist.
Im Osten des kapitolinischen Tempels gibt es zwei kleinere Tempeln, die Templetes I und Templete II genant werden. Man findet auch eine Gruppe von Tabernae, die Teil des Handelgebiet waren. Die heutigen Ausgrabungen finden in dieser Zone statt.

Das monographische Museum von Pol·lentia
Dieses Museum liegt innerhalb des historischen Stadtkerns, im Gebäude des alten Krankenhauses aus dem XIV. Jahrhundert. Ausgestellt werden darin die Fundstücke von den verschiedenen Ausgrabungen, die nach ihrem Herstellungsmaterial geordnet sind. So gibt es bemerkenswerte Sammlungen von Tongefäßen, Objekten aus Glas, Schmuck usw. Besonders erwähnenswert sind die drei Marmorstatuen, die am Forum gefunden wurden, sowie der Bronzekopf einer Frau, der einem der Häuser der La Portella, in dem er entdeckt wurde, seinen Namen gibt. Ein Teil des Museums widmet sich auch der Nekropolis von Pollentia und stellt eine Grabplatte des Cornelius Atticus aus.

Einsiedelei La Victòria

 

Penya des Migdia

 

Sa Talaia

 

Camí de S'Hort Des Moros / Camí de S'Alou

 

Es Coll Baix

 

Alcanada

 

Naturpark S´Albufera

 

S'Albufereta

 

Puig und Höhle von Sant Martí

 

Porta de Mallorca, Nordkuste und Porta de Xara

 

Historische Innenstadt von Alcúdia

 

Die Römische Stadt Pollentia

 

Kirche von Santa Anna

 

Torre Major

 
 
 

Erhalten Sie regelmässig Neuigkeiten aus Alcudia.

Melden Sie sich an

Senden
 
 
Information Alcudia Majorca
 
Alcudia Ecotourism
 
 

Sträde Alcudia Mallorca

Entdecken Sie Alcudias Strände - Entspannen Sie sich im kristallklaren Wasser Mallorcas

Check in

Ausfluge Alcudia Mallorca

Lernen Sie kulturelle Hintergründe Alcudias kennen - die Insel Mallorca im Detail

Check in

Aktiv Turismus Alcudia Mallorca

Alcudias Freizeitangebot macht’s möglich: Erholsamen Aktivurlaub auf Mallorca

Check in

Gastronomie Alcudia Mallorca

Lassen Sie Ihren Sinnen freien Lauf - kosten Sie Alcudias Spezialitäten auf Mallorca

Check in